Ausgangslage

Ausgangslage

 

Mitten in der Münchner Altstadt zwischen Maximilianstraße und Hofbräuhaus prägt eine marode Hochgarage das Stadtbild. Mit einem Stadtratsbeschluss wurde 2003 der Grundstein für die Verlagerung des Parkraums außerhalb der Altstadt gelegt. 

Die Landeshauptstadt München lobt zur Neuentwicklung des Standortes samt Verlagerung der vorhandenen Parkplätze unter den Altstadtring den wohl komplexesten Investorenwettbewerb der Stadtgeschichte aus.

Konzept

Konzept

Mit dem Konzept von WÖHR + BAUER wird im Herzen der Altstadt durch den Bau zweier gemischt genutzter Stadthäuser eine attraktive Entwicklung des Areals ermöglicht, die zugleich die Qualität der Plätze, Wege und Straßen im Umfeld deutlich verbessern soll. Dies sorgt im Verbund mit dem innovativen Konzept für einen Mobilitätshotspot am Thomas-Wimmer-Ring dafür, dass WÖHR + BAUER 2013 als Sieger aus dem internationalen Investorenwettbewerb hervorgeht.

Um als verbindender Stadtbaustein zu wirken, hat WÖHR + BAUER sowohl mit dem Architekten Prof. Andreas Hild bei der Anordnung der Baukörper als auch mit der Landschaftsarchitektin Prof. Regine Keller bei der Freiflächengestaltung die Möglichkeiten der Stadtreparatur umgesetzt.

Das Projekt ist ein wichtiger Baustein der qualitätsvollen Entwicklung des innerstädtischen Ensembles zwischen Maximilianstraße und Tal. So kann das Gebiet vom Autoverkehr entlastet werden und ein lebendiges Quartier entstehen, das Tradition mit Moderne vereint. Durch vielfältige Nutzungsmöglichkeiten soll das Areal gleichermaßen Einheimischen wie auch Gästen aus aller Welt hohe Aufenthaltsqualität bieten – auch durch eine neue Wegebeziehung, die das Tal mit der Maximilianstraße wieder gemäß den historischen Straßenzügen verbindet.

Ergebnis

Mit zwei Stadthäusern entsteht ein qualitätsvoller Mix aus Wohnen, Gastronomie, Einzelhandel und Büro. Zum Start der Bauarbeiten 2023 hat das Quartier seinen zukünftigen Namen erhalten: Als Falckenberg Ensemble stellt das Areal einen unmittelbaren Bezug zu der nach dem früheren Direktor der Kammerspiele benannten Straße her, die bereits im Mittelalter eine Verbindung zwischen Tal und Maximilianstraße schuf. Nach dem Abriss des Parkhauses war die Möglichkeit gegeben, diese räumliche Beziehung durch eine Verlängerung der Falckenbergstraße als Passage zwischen den beiden Gebäudekörpern wiederherzustellen. Eine Verbundenheit, die sich auch visuell widerspiegelt: Das neue Logo des Ensembles leitet sich aus der Form und Wegeführung des Quartiers ab.

Weitere Informationen zum Konzept finden Interessierte auf der Website des neuen Quartiers falckenberg-ensemble.de 

 

Falckenberg Ensemble

Falckenberg Ensemble

Umgeben von Münchens Prachtstraßen und Kulturstätten, dem Englischem Garten und Isarauen entsteht hier im Herzen von Münchens Altstadt das Falckenberg Ensemble, ein kultivierter neuer Kosmos aus Wohnen, Arbeiten und Genießen auf allerhöchstem Qualitätsniveau. Eine limitierte Auswahl an Wohnungen mit einem einzigartigen Service-Angebot über den Dächern der Münchner Altstadt setzt neue Standards für das kultivierte Innenstadt-Leben. 

JETZT VORMERKEN 

Durch einen Klick auf den obigen Link können Sie sich bei unserem exklusiven Vertriebspartner Dr. Than Immobilien GmbH & Co. KG vormerken lassen. 

 

Wesentliche freiraumplanerische und städtebauliche Ziele des Projekts waren vor allem die Wiederherstellung von nutzbaren Grün- und Freiräumen sowie eine Architektur, die die denkmalgeschützte Altstadt angemessen berücksichtigt. Ich freue mich, dass es nun weitergeht und sich an diesem außergewöhnlichen Ort eine qualitätsvolle stadträumliche Wirkung entfalten kann. Insbesondere durch die Platzierung der Gebäudeblöcke und die Durchwegung der Innenhofbereiche entsteht ein Mehrwert für die Menschen der Stadt.

Nutzungsart

Büro, Wohnen, Einzelhandel, Gastronomie

 

Projektdauer

2021 - 2026

Geschossfläche

ca. 14.200 qm

Stellplätze

148

Stockwerke

7

Nachhaltigkeit

LEED "Gold" angestrebt

Leistungen

Historische Stadtreparatur

Neubau

Besonderheit

WiredScore "Platinum"